Stillende Mutter beschimpft: "Das ist Inzest"

Bild: Youtube/Spiritual Tasha Mama

Die zweifache Mutter Tasha Maile betreibt einen Youtube-Kanal, der ihr nicht nur Lob für ihren Erziehungsstil einbringt. In den Kommentaren wird sie vor allem für ihre Einstellung zum Stillen kritisiert. Das sei "inzestuös" und "verstörend".

Die zweifache Mutter Tasha Maile betreibt einen Youtube-Kanal, der ihr nicht nur Lob für ihren Erziehungsstil einbringt. In den Kommentaren wird sie vor allem für ihre Einstellung zum Stillen kritisiert. Das sei "inzestuös" und "verstörend".

Sie stillt im Supermarkt, sie stillt am Kinderspielplatz, ja sogar am Flughafen packt Tasha Maile ihre Brüste aus. Und dann lädt sie es auf Youtube hoch. In Ihrem Channel "Spiritual Tasha Mama" geht es um alles rund um ihre Mutterschaft.

Die  zweifache Mutter aus San Diego stillt noch immer ihre zwei Söhne, drei und zwei Jahre alt. Ein drittes Baby ist unterwegs. Neben den vielen ermutigenden Kommentaren muss Tasha aber auch untergriffige Angriffe über sich ergehen lassen.

Inzest-Vorwürfe

"Verstörend" und "inzestuös" nennen manche ihre Videos. Eine Mutter kommentierte: "Ich finde das sehr verstörend. Sie will, dass die Zuseher glauben, es sei natürlich, sein Kind zu stillen und so eine Bindung aufzubauen. Für mich ist das eher Inzest. Die Frau ist eine Exhibitionistin, das hat bei ihr nichts mit Mutterliebe zu tun."

Tasha lässt sich auf jeden Fall nicht beirren. "Was andere über mich sagen, betrifft nur sie selbst, nicht mich. Ich habe Mitleid mit solchen Leuten", sagt sie zu "Mail Online".
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen