Stocker zu Kritik von Jetzt: "Sind schlecht informiert"

Christian Stocker, langjähriger Vize in Wr. Neustadt
Christian Stocker, langjähriger Vize in Wr. NeustadtBild: Daniel Schreiner, Monihart

Der Wr. Neustädter Vizebürgermeister und Finanzstadtrat Christian Stocker (VP) stellt nach der Kritik von "Jetzt" klar: "Die sind nicht informiert. Die glauben wir haben Geld in Hülle und Fülle."

Die Liste Jetzt, die bei der letzten Nationalratswahl sang- und klanglos untergegangen waren, hatten den Wahlerfolg der Schneeberger-VP auf Facebook schlecht geredet: Dieser wäre nur durch reichliche Zuwendungen des Landes möglich gewesen - mehr dazu hier.

Christian Stocker, langjähriger Vize der Stadt Wr. Neustadt, sagt zur Kritik: "Diese Liste ist offenbar nicht ordentlich informiert, daher helfe ich gerne nach: Jeder glaubt, dass wir, seit wir die Bürgermeister-Partei sind, Geld in Hülle und Fülle haben. Das entspricht leider nicht der Realität. Wir bekamen, ohne die Landesausstellung, 1,5 Millionen Euro an Bedarfszuweisungen vom Land NÖ. Das entspricht nur rund 1 Prozent des Budgets."

Der Finanzstadtrat weiter: "Die SP hinterließ zudem ein Jahresdefizit von 15 Millionen Euro. Wir haben einige Projekte realisiert, die die SP gar nicht mehr umsetzen konnte, weil kein Geld da war. Denn kurz gesagt: Ohne Projekt keine Bedarfszuweisung. Mit Ausnahme des 1. Jahres haben wir nie ein Mittel des Landes fürs ordentliche Budget herangezogen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Wiener NeustadtGood NewsNiederösterreich