ORF-Legende Peter Elstner tot aus der Donau geborgen

Der langjährige ORF-Sportmoderator Peter Elstner ist tot.
Der langjährige ORF-Sportmoderator Peter Elstner ist tot.apa /picturedesk
Tiefe Trauer um Sportreporter-Legende Peter Elstner: Der 81-Jährige war am Sonntag in die Donau gestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Bei Gluthitze über 30 Grad wollte sich der Wiener Sonntag gegen 21 Uhr in der Neuen Donau in Stadlau (Wien-Donaustadt) abkühlen. Dann der Schock: Er tauchte nicht mehr auf! Feuerwehrtaucher konnten lediglich den leblosen Körper des Mannes bergen. "Er war zwischen 70 und 80 Jahre alt", so Feuerwehr-Sprecher Christian Feiler.

"Pepi, loss mi eini!"

Nun ist klar, um wen es sich bei dem Opfer handelt: Peter Elstner! Er galt als einer der größten Sportredakteure des Landes. In den 70er Jahren fing er beim ORF an, 1980 übernahm er schließlich die Leitung der Sendung "Fußball". Legendär wurde er mit seinem Spruch, den er einst zu ÖFB-Trainer Josef Hickersberger vor der Kabine sagte: "Pepi, loss mi eini!"

Im Jahr 2001 ging Elstner in den Ruhestand. Drei Jahre später gab er sein Comeback auf ATV und arbeitete bis zuletzt als Medientrainer beim SK Rapid Wien. Vor dem wichtigen EM-Match gegen die Ukraine verabschiedete sich auch der ÖFB auf Twitter von Peter Elstner. Der Fußballbund gedachte "einer absoluten Sportreporter-Legende" und dankte ihr mit traurigen Emojis "für alles".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen