Stöger bleibt mit Ferencvaros in der Quali makellos

Peter Stöger
Peter StögerGEPA
Nicht nur Rapid, auch Peter Stöger hat Lust auf die Champions League! Mit Ferencvaros Budapest bleibt er in der Quali makellos.

Mit den Ungarn feierte der Ex-Austria-Coach im Zweitrunden-Hinspiel der Champions-League-Quali gegen Litauen-Klub Zalgiris Vilnius einen klaren 2:0-Heimsieg. Myrto Uzuni scheiterte dabei zuerst an der Latte (10.), scorte dann aber in der 25. Minute das 1:0. 14 Minuten später stellte Tokmac Nguen mit dem 2:0 per Weitschuss den Endstand her.

Für Stöger war es der dritte Sieg im dritten Pflichtspiel mit Ferencvaros. Gelingt der Aufstieg, wartet in der dritten Qualirunde Tschechien-Meister Slavia Prag. Wie für Rapid gilt, dass im Falle des Einzugs in die dritte Runde das Ticket für die Gruppenphase der Europa League sicher ist. Das Rückspiel findet am 27. Juli in Litauen statt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportUefaBudapestPeter Stöger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen