Strache auf Kirtag ohne Maske und Sicherheitsabstand

Die österreichische Bundesregierung hat für Montag verschärfte Corona-Maßnahmen angekündigt. Das scheint Strache bis dahin noch auskosten zu wollen.

"COVID-19 macht wohl vor Politikern stopp", urteilt eine "Heute"-Leserreporterin sarkastisch über das Auftreten am Samstag von Heinz-Christian Strache gegen 18:00 Uhr auf einem Kirtag in Jedlesee in Wien-Floridsdorf. "Herr Strache mischt sich ohne eine Mund-Nasen-Schutzmaske und Sicherheitsabstand unter das Volk."

Strache selbst postete auf seiner Facebook-Seite Fotos von dem Event, auf denen klar zu erkennen sind, wie nah er den Besuchern am Kirtag gekommen ist. "Wir saßen ungefähr vier Meter neben dem Pulk", erzählt die Leserin weiter. "Strache hat sich an Tische gesetzt, eine Zigarette geraucht und dann ging es weiter zum Bierausschank. Er hat immer wieder mit Leuten geredet, wovon einige auch Pensionisten waren, und das alles ohne Maske und Abstand. Er hat auch ständig Leute bei Selfies umarmt und Kinder in den Arm genommen."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeserLeserreporterHeinz-Christian StracheCoronavirusCorona-AmpelWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen