Straches unheimliche Wahlkampfshow geht viral

Ein kurzer Clip des Wahlkampfstarts in Tirol sorgt derzeit für Furore im Netz. Vor Tracht und Volksmusik gab es düstere Trommler zu sehen.

Nur 15 Sekunden dauert das Video - dennoch schlägt es große Wellen: Arno Cincelli, Redakteur bei einem regionalen "Bezirksblatt", filmte den Wahlkampfauftakt der Tiroler FPÖ am Mittwoch mit.

Stargast des Abends und gleichzeitig Protagonist des Videos war kein FP-Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Der Chef der Blauen - er war mit seiner Ehefrau ins "Heilige Land" gereist - sollte den Tiroler Freiheitlichen helfen, ihr Ergebnis der letzten Landtagswahlen zu verdoppeln - heißt von zehn auf rund 20 Prozent.

"Fehlen nur noch die Armbinden"

Der Auftritt von Strache sorgte bei vielen Zusehern anfangs jedoch für ein ungutes Gefühl: Keine Spur von traditionellen Trachten und Folklore, wie sonst eigentlich üblich. Der FPÖ-Chef schreitet in dem Video von einer Treppe zur Bühne und wird dabei von martialisch aussehenden, schwarz gekleideten Trommlern (schwarzer Mantel, schwarze Mütze, schwarze Hose) mit schwarzen Sonnenbrillen begleitet. So manchen erinnern die Musiker an Bilder von IS-Kämpfern. Die musikalische Untermalung könnte wohl düsterer nicht sein. Viele fragen sich auch, ob die FPÖ nun auf die fröhlich-Zeltfest-taugliche "John Otti Band" verzichtet und sich ein neues Image aufbauen möchte.

Die Kommentare ließen nicht lange auf sich warten. "Erschreckend" und "schauderlich", schrieben einige User unter das Video auf Facebook. Ein Nutzer meinte: "Fehlen nur noch die Armbinden". Satiriker Jan Böhmermann meldete sich auf Twitter zu Wort und meinte: "Mächtig und Ehrfurcht gebietend: Der Vizekanzler kommt. Österreich ist wieder wer! Gänsehaut."

"7" heißt die aktuelle Show des Drumatical Theatre und steht für sieben Solo-Percussionisten/-Drummer aus dem insgesamt mehr als 40 Künstler umfassenden Drumatical-Ensemble, das sich aus Top-Schlagwerkern der internationalen Szene rekrutiert.

Die Trommler bearbeiten mit speziellen Drumsticks überdimensionale Drumatical-Taiko-Trommeln, die als riesige Blüten arrangiert sind. Viele Meter hohe LED-Drums als Teil des Bühnenbilds werden ebenso zum Schlaginstrument wie Konservendosen.

Bühnenoutfit ist Standard

Die Show war jedoch nicht durchgehend so düster, wie der 15-sekündige Clip vermuten lässt. Das zeigt auch ein weiteres Video, das ebenfalls von Cincelli geposted wurde. Dieses erhielt jedoch nicht annähernd so viel Aufmerksamkeit, wie der Auftritt von Strache.

Cincelli meint dazu: "Insgesamt bin ich erstaunt, auch wenn ich natürlich mir schon gedacht habe, dass diese Aufnahme durchaus ein Echo haben dürfte. Immerhin ist darin der Vizekanzler zu sehen, der ja ohnehin immer polarisiert."

Auch das gruselige Bühnenoutfit der Trommler relativiert der Redakteur: Die Gruppe namens "Drumatical Theatre" würde immer so auftreten. Der Auftritt wurde also nicht extra auf die Freiheitlichen zugeschnitten.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen