Streit im Nationalrat – Nehammer entzieht Kickl Du-Wort

Karl Nehammer
Karl NehammerTobias Steinmaurer / picturedesk.com
Im Nationalrat kam es am Mittwoch zum großen Schlagabtausch zwischen ÖVP und FPÖ. Innenminister Nehammer entzog Kickl das Du-Wort.

In der ersten Nationalratssitzung nach den Sommerferien ging es wieder einmal heiß her. Besonders beim Thema Corona und Asyl krachten ÖVP und FPÖ zusammen. FPÖ-Chef Kickl kritisierte die Regierung scharf und warf ihr ein "Versagen auf breiter Front" und einen "Betrug an der eigenen Bevölkerung" vor. Beim Thema Asyl griff er den Innenminister Karl Nehammer persönlich an: "Gar nix haben sie kapiert, statt kapiert, haben Sie kapituliert!"

"Ihre Ausführungen zum Thema Corona sind letztklassig"

Nehammer zeigte sich empört: "Ihre Ausführungen – und ich entziehe ihnen hiermit das Du-Wort – zum Thema Corona sind letztklassig." Weiters legte er nach: "In der Kickl-Welt ist die Doppelmoral zu Hause." Nach außen würde die FPÖ gegen die Impfung auftreten, aber "hinter den Kulissen" habe sich die FPÖ-Spitze sehr wohl impfen lassen.

Der FPÖ-Chef verhalte sich laut Nehammer "erbärmlich" gegenüber Patienten mit Langzeitfolgen und den Hinterbliebenen der zahlreichen Covid-Todesopfer.

Zentrales Thema der Sitzung ist neben der Corona-Krise und Asyl auch der Abschlussbericht des Ibiza-Ausschusses. Fix ist zudem eine Dringliche Anfrage der NEOS an den Gesundheitsminister zum "chaotischem Pandemie-Management".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Karl NehammerHerbert KicklNationalrat

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen