Streit mit Barca: Was ist dran an PSG-Gerücht um Messi?

Geht Lionel Messi zu Paris St.-Germaion?
Geht Lionel Messi zu Paris St.-Germaion?Imago Images
Die Gerüchte reißen nicht ab! Zieht es Lionel Messi nach dem Ende der Saison von Barcelona zu Paris St.-Germain? Ein kurioser Streit ist entbrannt. 

Eines ist klar: der argentinische Fußball-Star hat seine Zukunft noch nicht geklärt. Messis hoch dotierter Vertrag bei den Katalanen läuft mit Saisonende aus. Der sechsfache Weltfußballer kann das Camp Nou ablösefrei verlassen. Deshalb brachte sich bereits Scheich-Klub Paris St.-Germain in Stellung, buhlt besonders offensiv um den Fußball-Star. 

PSG sieht "gute Chancen"

Zuletzt in Person von Angel di Maria, Messis argentinischem Nationalmannschafts-Teamkollegen. Der hatte nach dem 3:0-Erfolg von PSG gegen Olympique Nimes am Mittwochabend verlautbart, die Franzosen hätten "sehr gute Chancen", den Fußball-Star verpflichten zu können. Ähnlich äußerten sich zuvor bereits der argentinische Spieler Leandro Paredes sowie Coach Mauricio Pochettino oder Sportdirektor Leonardo. 

Bei den Katalanen sorgte das für erhitzte Gemüter. So platzte Coach Ronald Koeman nach dem 5:3-Copa-Erfolg nach Verlängerung über Granada der Kragen. "Über einen zu sprechen, der immernoch ein Barca-Spieler ist, hat nichts mehr mit Respekt zu tun", so der Niederländer, der die Aussagen als gezielte Störfeuer vor dem Champions-League-Achtelfinalduell der beiden Klubs einordnete. 

Entscheidung nach der Saison?

Doch was ist dran an den hartnäckigen PSG-Gerüchten? Laut "Goal" will der Argentinier zurzeit noch keine Zukunfts-Entscheidung treffen. Erst gegen Ende der Saison - oder erst nach dem Ablauf der Spielzeit - will der 33-Jährige einen neuen Vertrag unterschreiben. 

Deshalb habe Messi mit Paris St.-Germain - genauso wie mit anderen Klubs, etwa Manchester City - noch keine Verhandlungen geführt. Messi will wohl auch die auf März verschobene Präsidentenwahl bei Barca abwarten. Gerade Präsidentschaftskandidat Joan Laporta gilt als Messi-Vertrauter. Er erklärte zuletzt, davon überzeugt zu sein, dass der Argentinier beim spanischen Spitzenklub bleiben wird. 

Im vergangenen Sommer hatte nur die Ausstiegsklausel in Höhe von 700 Millionen Euro den Messi-Abgang aus Barcelona verhindert. Der Argentinier hatte versucht, eine Gratis-Ausstiegsklausel zu aktivieren. Als ein Rechtsstreit drohte, machte der Argentinier schließlich einen Rückzieher. Nun ist auch ein Verbleib über den Sommer hinaus möglich. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Lionel MessiFC BarcelonaParis St-Germain

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen