Streit um Impfpflicht – Sean Penn boykottiert Arbeit

Sean Penn
Sean PennImago Images
Sean Penn weigert sich, zu den Dreharbeiten seiner Serie "Gaslit" zu erscheinen. Der Grund: Die Crew sei zum Teil nicht geimpft.

In einem Interview mit "CNN" erzählte der Hollywood-Star, die Angst vor dem Coronavirus sei der Grund für seine Arbeitsverweigerung. "Ich habe erfahren, dass nur diejenigen, die mit den Schauspielern in Kontakt kommen, doppelt geimpft sein müssen. Das konnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, dass man eine Gruppe schützt, aber die anderen nicht", so Penn.

Nur mit Impfung ins Kino

Der 61-Jährige sprach sich in dem Interview für eine allgemeine Impfpflicht aus: "Das ist so logisch wie die Vorschrift, dass man nach Einbruch der Dunkelheit nur mit Licht fährt. Wenn du nicht geimpft bist, dann ist das so, als würdest du jedem eine geladene Waffe ins Gesicht halten."

Angst vor einem Boykott seiner Fans habe Sean Penn nicht: "Ich bin eh dafür, dass nur Geimpfte ins Kino dürfen!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungSean Penn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen