Streit um Musikbox endet in Massenschlägerei

Nächtlicher Einsatz für die Polizei: In Innsbruck flogen die Fäuste. Symbolbild. 
Nächtlicher Einsatz für die Polizei: In Innsbruck flogen die Fäuste. Symbolbild. JFK / EXPA / picturedesk.com
Am Donnerstagabend flogen bei einem Streit um eine Musikbox in Innsbruck die Fäuste. Zwei Männer wurden verletzt, insgesamt fünf Personen angezeigt. 

Nächste Gewalteskalation in Tirol. Nachdem es in der Nacht auf Donnerstag bei einer Massenschlägerei  in Kufstein gekracht hat, flogen am Donnerstagabend in Innsbruck die Fäuste. Wie die Polizei berichtet, war wohl der Streit um eine Musikbox der Auslöser für die Handgreiflichkeiten. Involviert waren insgesamt fünf Personen. Verletzt wurden aber "nur" ein 27- und ein 28-Jähriger. 

Verletzt in Klinik gebracht 

Wie Polizei in einer Aussendung mitteilt, wurden die beiden Kontrahenten bei gegenseitigen Angriffen unter anderem durch eine abgebrochene Glasflasche unbestimmten Grades verletzt. 

Beide Streithähne mussten in der Innsbrucker Klinik medizinisch versorgt werden. Sie wurden, genau wie auch die übrigen Beteiligten (23, 38 und 46 Jahre alt) auf freiem Fuß der Staatsanwaltschaft angezeigt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
InnsbruckTirolKörperverletzungGewaltPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen