Strolz "droht" Ötscher-Nacktwanderung an

Der scheidende Neos-Chef Strolz "droht" mit einer Nacktwanderung auf den Ötscher.
Der scheidende Neos-Chef Strolz "droht" mit einer Nacktwanderung auf den Ötscher.Bild: picturedesk.com/APA

Scherz, oder ernsthafte "Drohung"? Über Twitter kündigte (noch) Neos-Chef Matthias Strolz jetzt eine "Nackt-Wandertour" am Ötscher (NÖ) an.

Neos-Klubchef Matthias Strolz ist für launige Postings und Tweets bekannt. Gestern schoß er aber den Vogel ab: Via social media kündigte er für heute den Start seiner „Nackt-Wandertour" am niederösterreichischen Ötscher an. Mitwanderer: Hansi Hinterseer – der dafür auf seine legendären Fell-Moonboots verzichten hätte müssen – und die örtliche Bürgermeisterin. Bitte an seine Fans: „Kommet zuhauf!"

Doch: Aus dem interessanten Nudisten-Event wird leider nichts. Strolz bezog sich auf ein Interview in der „Tiroler Tageszeitung". Dort hatte er die Polit-„Inszenierung" (s. oben) mit der Frage „Soll ich Nacktwandern mit dem Neos-Klubchef veranstalten?" kritisiert.

Seine Mitarbeiter dürften vom Tweet – naja, sagen wir einmal – überrascht worden sein: „Alles ok, Chef?", twitterten sie als Reaktion auf die Ankündigung ihres scheidenden Partei-Chefs. (bob)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikNaturNEOSMatthias Strolz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen