Sturmtief Luis bringt Schnee bis nach Wien

Der Winter feiert in Wien sein Comeback: Liegt die Gloriette bald wieder unter einer Schneedecke?
Der Winter feiert in Wien sein Comeback: Liegt die Gloriette bald wieder unter einer Schneedecke?Meinrad Faltner / picturedesk.com
Das Sturmtief Luis überquert in den nächsten Tagen Österreich und bringt Schnee bis nach Wien. 

Mit dem Sturm Luis kommt der Winter nochmals zurück. Die Kaltfront bringt nicht nur deutlich kühleres Wetter, sondern auch Sturmböen von bis zu 70 km/h. Die Schneefallgrenze sinkt auf 800 bis 500 Meter ab, sogar in Wien kann es vereinzelt zu Schneefall oder Graupelschauern kommen.

Ein Meter Neuschnee am Arlberg

Während in der Schweiz die Windspitzen derzeit Geschwindigkeiten von bis zu 116 km/h erreichen, gibt sich Sturm Luis in Österreich etwas entspannter. Einzig im Bregenzer Raum und im Außerfern, rund um den Bodensee bis in den Salzburger Flachgau kann es zeitweise zu Böen um die 70 km/h kommen. Im Wiener Raum und im Osten flacht der Wind in den Abendstunden bereits wieder ab.

"Die Kaltfront zieht danach im Verlauf der Woche entlang der Alpennordseite bis Mariazell", erklärt Ubimet-Metrologe Steffen Dietz. Das Winter-Comeback könnte beispielsweise am Arlberg einen Meter Neuschnee bringen, in Höhen von etwa 1.000 Metern etwa 50 bis 70 Centimeter, auf etwa 500 Metern Seehöhe immerhin noch 20 bis 40 Centimeter.  

Die Temperaturen steigen in der kommenden Woche im Wiener Raum tagsüber nicht über 10 Grad, nachts liegen sie rund um den Gefrierpunkt. "Es kann auch leichter Frost dabei sein", so Dietz.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
WetterSt. Anton am ArlbergWinterSchneeWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen