Blitz und Donner kommen

Wetter-Experte sagt jetzt kräftige Gewitter für Wien an

Unwetter-Alarm am Montag in Österreich! Ein heftiges Gewitter samt Hagel zieht über weite Teile des Landes. Betroffen ist auch die Bundeshauptstadt.

Andre Wilding
Wetter-Experte sagt jetzt kräftige Gewitter für Wien an
Österreich muss sich auf Gewitter einstellen – betroffen ist auch Wien.
Archiv / Symbolbild

In Teilen Österreichs muss am Montag im Vorfeld einer Kaltfront mit einer erhöhten Schauer- und Gewitterneigung rechnen. Tagsüber scheint im Norden bzw. in der Osthälfte noch häufig die Sonne und bei Höchstwerten um 25 Grad wird es vor allem im Osten und Südosten frühsommerlich warm. Am Nachmittag bilden sich im Berg- und Hügelland aber vermehrt Quellwolken und die Gewitterneigung steigt an der Alpennordseite an.

Im Laufe des Nachmittags zeichnen sich zunächst in den Nordalpen in Tirol sowie auch entlang Niederösterreichischen Voralpen und im Waldviertel erste Gewitter ab, diese ziehen nordostwärts in Richtung Wien bzw. Weinviertel und können lokal für große Regenmengen in kurzer Zeit und kleinen Hagel sorgen. In den Abendstunden ziehen dann vor allem im Flachgau und in Oberösterreich Gewitter durch, hier besteht dann zusätzlich die Gefahr von stürmischen Böen.

Platzregen und Hagel-Gewitter

Und wie sieht es in der Bundeshauptstadt aus? Kommen die Gewitter auch nach Wien – oder sogar Hagel? "Auch in Wien nimmt die Gewitterneigung im Laufe des Nachmittags zu. Das größte Potenzial gibt es in den westlichen und nördlichen Außenbezirken von etwa 16 bis 20 Uhr. In der Nacht nach etwa 23 Uhr ziehen weitere Schauer auf, dabei sind erneut eingelagerte Gewitter möglich", weiß UBIMET-Experte Nikolas Zimmermann.

Vor allem in Richtung Wienerwald kann es am späteren Nachmittag dabei lokal zu Platzregen kommen, vereinzelt kann man auch kleinen Hagel nicht ausschließen. "In der Nacht fällt dann bei lebhaft auffrischendem Westwind neuerlich Regen, mitunter sind auch Blitz und Donner dabei", so der Meteorologe zu "Heute".

Regenprognose am Montagabend
Regenprognose am Montagabend
UBIMET

Die Kaltfront zieht dann im Laufe der Nacht auf Dienstag im Osten durch und räumt die feuchtmilde Luft aus. In der zweiten Nachthälfte klingt die Gewittergefahr rasch ab und am Dienstag erwarten werden keine Unwetter mehr erwartet.

Die Prognose im Detail

Am Dienstag ist von Beginn an verbreitet dicht bewölkt und besonders m Berg- und Hügelland häufig regnerisch. Im Tagesverlauf geht der Regen mehr und mehr in Schauer über und es lockert allenfalls im Südwesten etwas auf. Im Südosten steigt zudem die Gewitterneigung etwas an. Dazu frischt im Donauraum schwacher bis mäßiger Westwind auf. Die Temperaturen erreichen dazu von West nach Ost 9 bis 21 Grad.

Der Mittwoch beginnt häufig trüb und vom Innviertel bis ins Burgenland nass. Im Tagesverlauf wird es von Salzburg westwärts leicht unbeständig, im Nordosten trocknet es hingegen langsam ab, dabei lockern die Wolken generell im Osten stellenweise kurz auf. Der Wind weht im Donauraum zunächst mäßig aus West, im Osten frischt lebhafter Nordwind auf. Die Temperaturen erreichen von West nach Südost 11 bis 20 Grad.

Der Donnerstag präsentiert sich weitgehend freundlich, im Osten auch sehr sonnig. Zu Beginn halten sich im Westen noch einige Restwolken, mitunter fallen in den Nordalpen noch ein paar Tropfen. In weiterer Folge lockert die Wolken häufig auf, so scheint auch im Westen zeitweise die Sonne. Etwaige Quellwolken über den Bergen bleiben harmlos. Es weht mäßiger, im Osten auch lebhafter Nordwind. Die Höchstwerte: 15 bis 22 Grad.

Höchstwerte am Montag
Höchstwerte am Montag
UBIMET
1/82
Gehe zur Galerie
    <strong>20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten.</strong> Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst <a data-li-document-ref="120043442" href="https://www.heute.at/s/mit-waffe-am-balkon-polizei-erschiesst-verschanzten-120043442">mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.</a>
    20.06.2024: Mit Waffe am Balkon – Polizei erschießt Verschanzten. Die Polizei schoss zweimal auf jenen Mann, der erst mit einem Messer in der Brigittenau gesehen wurde und sich dann verschanzte.
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Am Montag wird in Teilen Österreichs mit erhöhter Gewitterneigung gerechnet, vor allem im Berg- und Hügelland
    • In Wien ist am Nachmittag und Abend mit Gewittern zu rechnen, die Hagel und Platzregen mit sich bringen können
    • Die Gewittergefahr klingt in der Nacht auf Dienstag ab, und am Dienstag wird verbreitet dicht bewölkte und regnerische Bedingungen erwartet
    • Am Mittwoch wird es im Westen leicht unbeständig, während es im Osten langsam auflockert
    • Am Donnerstag präsentiert sich das Wetter weitgehend freundlich
    wil
    Akt.