Hund in Wien-Liesing von Unbekanntem entführt

Seit Freitag in der Früh sucht eine Familie verzweifelt nach ihrem Hund "Maggie". Das Tier wurde mutmaßlich in Wien-Liesing von einem bislang unbekannten Mann vor einer Supermarkt-Filiale entführt.
Am Freitag um 08.30 Uhr wurde "Maggie" am Maurer Hauptplatz von einem Mann gestohlen. Die Hündin wartete vor einer Supermarkt-Filiale auf ihre Besitzer, als ein unbekannter Mann laut ihren Angaben das Tier offenbar ableinte und mitnahm.

Laut der Besitzerin trägt der mutmaßliche Entführer eine schwarze bis dunkelblaue Haube, eine blaue, glänzende Winterjacke sowie blauen Jeans. Außerdem soll er eine Tasche und Turnschuhe tragen.

Maggie selbst ist ungefähr 40 cm groß und wiegt 7 Kilo. Sie ist Fremden gegenüber scheu und trägt ein braunes Brustgeschirr mit einer grünen Leine.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Hündin angeblich freigelassen



Inzwischen soll Maggie aber bereits wieder freigelassen worden sein. Das berichteten am Sonntag ihre Besitzer. Denn sie wurde in der Nacht um 03.00 Uhr von der Polizei Hetzendorf und rund sechs Stunden später um circa 09.00 Uhr auf der Rodauner Straße ohne Geschirr und Leine gesichtet.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityHundEntführung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen