Südafrika-Mutation nun auch in Kärnten nachgewiesen

Im Bezirk Spittal an der Drau ist nun ein erster Infektionsfall mit der Südafrika-Mutation aufgetaucht.
Im Bezirk Spittal an der Drau ist nun ein erster Infektionsfall mit der Südafrika-Mutation aufgetaucht.picturedesk.com
Erstmals wurde in Kärnten ein Corona-Infektionsfall mit der Südafrika-Mutation bestätigt.

Die Südafrika-Mutation erreicht jetzt auch das Bundesland Kärnten. In Tirol wurden bereits 582 Fälle dieser Variante bestätigt. Nun hat sich im Bezirk Spittal an der Drau eine Frau mit der Südafrika-Mutation infiziert, hieß es am Sonntag in einer Aussendung der Kärntner Landesregierung.

Kontakt mit Menschen in Tirol

Sie hatte über ein Familienmitglied Kontakt mit Menschen in Tirol. In Kärnten und auch in Tirol sei bereits mit dem Verdacht auf die Virusmutation ein besonders sorgfältiges Contact Tracing angeordnet worden. Außerdem wurden von der Landessanitätsdirektion Kärnten großzügige Umgebungstestungen mittels PCR veranlasst.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCorona-MutationKärnten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen