"SuperCycle" mit Pop-up-Studio auf Dachterrasse

Abstrampeln mit Blick über Wien
Abstrampeln mit Blick über WienDenise Auer
Die Betreiberinnen von "SuperCycle" haben im 15. Bezirk ein Pop-Up-Studio eröffnet. Gestrampelt wird bei einem spektakulären Blick über Wien.

Als Warm-up geht es in der Koberweingasse 1 gleich sechs Stöcke über die Stiegen nach oben. Wer mittrainieren will, muss zuvor noch einen 3G-Nachweis erbringen (getestet, geimpft oder genesen). Am Dach angekommen werden an alle Teilnehmer desinfizierte Kopfhörer mit passenden Überzieher verteilt. Bei der Einstellung der Räder helfen die Trainer von "SuperCycle". Jetzt nur noch die Lautstärke der Kopfhörer einstellen und los geht das 45-minütige Programm.

Mit Blick auf die Gloriette treten die Teilnehmer in die Pedale. Unter freiem Himmel werden am Hometrainer Push-Ups gemacht, mit Hanteln und Bändern trainiert und getanzt. Durch die Kopfhörer dröhnen Michael Jackson, Sultan and Shepard und No Doubt sowie die Erklärung der Trainier auf englisch.

Teilnehmer sehen vom Pop-up-Studio bis zum Schloss Schönbrunn und Gloriette.
Teilnehmer sehen vom Pop-up-Studio bis zum Schloss Schönbrunn und Gloriette.Denise Auer

„Heute“-Fazit: Das Programm klingt nicht nur anstrengend, es ist es auch. Belohnt wird man dafür mit einem fantastischen Blick über die Stadt. Wer mittrainieren will, muss aber schnell sein. Das Pop-Up-Studio ist nur noch bis 10. Juni geöffnet. Indoor kann im 4. Bezirk weiter gestrampelt werden, im Boutique Studio wurde die Anzahl der Fahrräder auf 18 erhöht. Ab 11. Juni eröffnet außerdem "The Ring Studio" am Schottenring. In den Startlöchern steht auch der Standort im siebten Bezirk.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ik Time| Akt:
WienRudolfsheim-FünfhausSportRadfahren

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen