SUV-Fahrer stürzt 120 Meter in die Tiefe und stirbt

Für den Fahrer (79) kam jede Hilfe zu spät.
Für den Fahrer (79) kam jede Hilfe zu spät.Feuerwehr Stein an der Enns
Im Bezirk Liezen ist es am Dienstag zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein SUV-Lenker überschlug sich und prallte gegen einen Baum.

Der 79-Jährige aus dem Bezirk Liezen war am Vormittag mit seinem Klein-SUV auf einer Privatstraße in Großsölk unterwegs, um in einem Waldstück Holzarbeiten zu verrichten. Gegen 8.15 Uhr wollte der Pensionist dann einem Lkw ausweichen, dessen Lenker mit Wegerhaltungsarbeiten beschäftigt war.

Der SUV-Lenker fuhr in den steilen Forstweg ein, dabei kippte der Geländewagen allerdings um und stürzte etwa 120 Meter eine steile Böschung hinunter. Das Fahrzeug überschlug sich und prallte anschließend gegen einen Baum. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, der eintreffende Notarzt konnte nur mehr den Tod des 79-Jährigen feststellen.

Leiche zur Beerdigung freigegeben

Die Leiche des Mannes wurde zur Beerdigung freigegeben. Am Geländewagen entstand Totalschaden. Die Bergung des Unfallfahrzeuges erfolgte durch die Feuerwehren Fleiß, Stein an der Enns und Gröbming.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkVerkehrsunfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen