Suzuki feiert Doppelsieg, KTM-Pilot auf dem Stockerl

Joan Mir rast in Valencia zum Sieg
Joan Mir rast in Valencia zum Siegimago-images
Starker Auftritt der Suzuki-Piloten beim MotoGP-Gastspiel in Valencia. Die Japaner bejubeln einen Doppelsieg, auch für KTM gab es Grund zur Freude.

Beim Rennen in Spanien setzte sich Joan Mir vor Marken-Kollege Alex Rins durch. Der 23-Jährige eroberte im drittletzten Saisonrennen mit seinem ersten MotoGP-Sieg auch Platz eins in der Fahrer-WM. KTM-Pilot Pol Espargaro konnte die Pole-Position zwar nicht ins Ziel bringen, durfte als Dritter jedoch auf dem Stockerl jubeln.

Nichts zu lachen gab es für Valentino Rossi. Der "Dottore" gab nach überstandener Corona-Infektion sein Comeback. Doch er musste seine Yamaha schon nach wenigen Runden mit Defekt abstellen. Rossi ist damit zum sechsten Mal in Serie nicht ins Ziel gekommen – eine Saison zum Vergessen für den Italiener. Ebenfalls nicht ins Ziel kam Alex Marquez. Der Bruder des verletzten MotoGP-Serienweltmeisters Marc Marquez stürzte vier Runden vor Schluss.

Die Moto-GP-Piloten bleiben in Spanien, wo am kommenden Sonntag das nächste Rennen in Valencia auf dem Programm steht. Danach steigt noch am 22. November das Saisonfinale der Motorrad-Königsklasse in Portugal auf der Rennstrecke von Portimao.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportMotorsportMotoGPSpanienValencia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen