Szekeres: Massentests bald möglich

Präsident der Ärztekammer Thomas Szekeres
Präsident der Ärztekammer Thomas SzekeresBild: picturedesk.com

Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres kündigt einen baldigen Massentest für Corona-Verdachtsfälle an: Mit neuen Laborautomaten sollen mehr Tests in kürzerer Zeit durchgeführt werden können.

8.490 Corona-Testungen wurden bisher in Österreich durchgeführt. Oft müssen Betroffene lange ausharren, bis das Ergebnis feststeht. Das könnte sich schon bald ändern.

In den sozialen Netzwerken kündigte Thomas Szekeres, Präsident der Ärztekammer, einen Massentest an. "Die Pläne sind sehr konkret", so Szekeres zu "Heute". Wann das Gerät des Schweizer Pharmakonzerns Roche ausgeliefert werden kann, ist aber noch offen. Sicher ist, dass die Laborautomaten binnen 24 Stunden 4.128 Tests durchführen können. "Bislang müssen sie händisch vorbereitet werden, das dauert länger und ist aufwendiger", so Szekeres.

Wie viele Test-Kits in Österreich tatsächlich zum Einsatz kommen, ist unklar. "In erster Linie sollen damit sogenannte Schlüsselpersonen, die die Republik unbedingt braucht – wie Mediziner –, getestet werden", erklärt der Präsident. Sein Appell an alle Österreicher: "Bei Symptomen im Zweifel zu Hause bleiben!"

Die Bilder des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichGesundheitÄrztekammerCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen