Die Salatgurke - alle Fakten über das grüne Superfood

Am 14. Juni ist "der Tag der Gurke". Was dieses Superfood alles kann, lest ihr hier.
Am 14. Juni ist "der Tag der Gurke". Was dieses Superfood alles kann, lest ihr hier.Getty Images/iStockphoto
Die Salatgurke ist ein Schlankmacher, der sich auch positiv auf Haut und Verdauung auswirkt. Hier ein paar Fakten zum grünen Superfood.

Gurken enthalten nicht nur viele Vitamine und Mineralsstoffe sondern zählen auch zu den Schlankmachern, weil sie wenig Kalorien haben. Das Gemüse des Jahres 2019 hat also durchaus einen besonderen Tag verdient, den wir am 14. Juni in unserem Kalender als "Tag der Gurke" rot anstreichen dürfen. Was das Superfood sonst noch alles kann? Hier ein paar Fakten:

1Station Simmering

Ja, richtig. Fast 60 Prozent aller Salatgurken in Österreich stammen aus dem elften Wiener Gemeindebezirk Simmering. Seit mehreren Generationen wird sich hier in der (Gurken-) Gärtnerei Ableidinger um das knackige Gemüse gekümmert.

2Ein Kürbisgewächs

Gurken gehören zur Familie der Kürbisgewächse. Grundsätzlich unterscheidet man hier zwei Gruppen: die Salatgurke und die Einlegegurke.

Lesen Sie auch: Marktanalyse schockiert! Billigfleisch am Höhepunkt

3Gurken machen schlank

Gurken sind harnsäurelösend und wassertreibend und gehören deshalb auch zu einer basischen Ernährung. Der Wirkstoff "Cucurbitacin" fördert außerdem die Durchblutung der Haut, wirkt erfrischend und bleicht sogar Sommersprossen. 100 Gramm einer rohen Gurken enthalten nur 12 Kalorien, weshalb sie zu den kalorienärmsten Lebensmitteln zählen. Da sie mit rund 95 Prozent nur aus Wasser besteht kannst du hier so viel futtern, wie du möchtest.

4Was steckt sonst noch drinnen?

Vitamine aus der B-Gruppe, aber auch Vitamin C und Vitamin E beinhaltet die Gurke. Mineralstoffe, Kalzium, Zink, Eisen, Magnesium, Kalium und Phosphor verzehrst du ebenfalls mit dem knackigen Superfood. Außerdem enthält sie sogenannte "Peptidasen" - Enzyme, die Proteine spalten und somit Fleisch leichter verdaulich machen und Bakterien im Darm abtöten.

5Bekämpft Mundgeruch

Gewusst? Ein Stück Gurke einfach mit der Zunge eine Minute lang gegen den Gaumen pressen. Die obig genannten Enzyme der Gurke töten die geruchsbildenden Bakterien im Mund ab.

6Sie dürfen wieder "krumm" sein

Die seltsame EU-Verordnung, dass Gurken nicht gekrümmt sein dürften, wurde längst aufgehoben und die "krumme" Gurke erfreut sich wieder ihrer völlig gewöhnlichen Beliebtheit.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
EssenLebensmittelSimmeringWienGenussGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen