Talk-Legende Larry King stirbt nach Corona-Infektion

Larry King ist nach seiner Coronavirus-Infektion gestorben.
Larry King ist nach seiner Coronavirus-Infektion gestorben.imago images
Larry King ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Der Talkmaster musste vor rund drei Wochen wegen einer Corona-Infektion ins Spital gebracht werden.

Die amerikanische TV-Welt trauert um einen ihrer legendärsten Journalisten und Moderatoren: Larry King, der in seiner gleichnamigen Talksendung immer wieder prominente Gäste vor der Kamera versammelte, ist im Alter von 87 Jahren verstorben. Dies teilten die Produzenten seiner Show auf seinem Twitter-Kanal mit.

TV-Welt trauert um Talklegende

Über die genaue Todesursache ist noch nichts bekannt, King musste aber bereits vor drei Wochen infolge einer Coronavirus-Erkrankung auf der Intensivstation des Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles behandelt werden. Schon davor hatte King immer wieder mit schweren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, darunter auch mit Diabetes sowie einer Lungen- und Prostataerkrankung.

Mit der Sendung "Larry King Live" feierte King von 1985 bis 2010 seine größten Erfolge. Zu seinen Markenzeichen zählten dabei nicht nur beinharte Interviewfragen, bei denen nicht nur Hollywood-Stars, sondern auch Polit-Größen ins Schwitzen kamen. Auch seine markante Hornbrille und sein Show-Outfit – Hemd und Hosenträger – werden seinem Publikum für immer in Erinnerung bleiben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Larry King

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen