Tarnen und Täuschen - Findest du hier alle Tiere?

Findest du das kleinste seiner Art - das Denise-Seepferdchen?
Findest du das kleinste seiner Art - das Denise-Seepferdchen?Getty Images/iStockphoto
Das viele Tiere wirkliche Meister der Tarnung sind, ist ja bekannt. Wir haben hier fünf Tiere zusammengefasst, die fast unsichtbar werden können. 

Rätselraten ist doch ein netter Zeitvertreib und bei manchen Bildern muss man schon sehr genau hinsehen, um das perfekt getarnte Tier zu entdecken. Insgesamt haben wir hier fünf Bildergalerien mit den "David Copperfields" des Tierreichs vorbereitet. Viel Spaß! 

Lesen Sie auch: Perfekt getarnt - Findest du den Leoparden? >>>

1Denise-Seepferdchen

Das Denise-Seepferdchen zählt zu den kleinsten Seepferdchen der Welt und wird nur 1,35 Zentimeter groß. Das kleine "Würmchen" versteckt sich wirklich hervorragend in Korallenriffen und passt sich mit ihren warzenähnlichen Knubbeln ihrer Umgebung perfekt mittels "Mimese" (Das Tier nimmt Gestalt, Farbe und Haltung der Umwelt an) an. 

2Blattschwanzgecko

Der Blattschwanzgecko verschmilzt mit seiner Umgebung und wirft teilweise an Baumrinden nicht einmal mehr einen Schatten. Sein Lebensraum ist Madagaskar und seinen Namen erhielt er aufgrund des blattförmigen Schwanzes. Findest du ihn? 

3Indischer Blattschmetterling

Ein Blatt im Wind? Nicht ganz, was hier tatsächlich aussieht wie trockenes Laub ist in Wahrheit ein indischer Blattschmetterling, der seine Flügel zusammengeklappt hat. Die Unterseite gleicht der Form und Farbe eines Blattes aufs Haar und enthält sogar feine Blattadern und Rippen. Der Edelfalter kommt aus Indien, Nepal, Bangladesch und Südostasien und ist mit ausgebreiteten Flügeln auch total farbenprächtig und bunt.  

4Ambon-Drachenkopf

Vom Tänzer der Lüfte hinein ins tiefe Meer. Dort gibt es ebenfalls perfekt getarnte Kollegen, deren optische Anpassungsfähigkeit ihr Überleben über tausende Jahre sichern konnte. Der "Ambon-Drachenkopf" gehört definitiv dazu. Aus der Familie der "Skorpionfische" lebt er im roten Meer und im westlichen Pazifik. Sie können entweder gelb, braun, grün oder rot sein - je nach den Algen der Umgebung. 

5Ost-Kreischeule

Ab in den Wald in den Osten der USA. Die Kreischeule, die den Namen ihrer "kreischenden" Rufe verdankt hört man tatsächlich wesentlich häufiger, als man sie sieht. Warum? Seht am besten selbst...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
Stadt- und WildtiereWeltTiereTierwissenInsekten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen