Steiermark

Tausende Euro Schaden, doch Sprayer sind strafunmündig

Fünf Unmündige sollen seit Anfang des Jahres zumindest 30 Sachbeschädigungen durch Graffiti begangen zu haben. Der Schaden beträgt Tausende Euro.

David Huemer
Die fünf Strafunmündigen sollen insgesamt 30 Sachbeschädigungen begangen haben. (Symbolbild)
Die fünf Strafunmündigen sollen insgesamt 30 Sachbeschädigungen begangen haben. (Symbolbild)
Robert Kalb / picturedesk.com

Umfangreiche Erhebungen der Polizeiinspektion Trofaich führten vorerst zur Ausforschung von drei elfjährigen und einem zwölfjährigen Burschen. Der Gruppe, die seit Anfang des Jahres in unterschiedlichen Zusammenstellungen unterwegs war, konnten insgesamt 30 Tathandlungen in Trofaiach und in Proleb, zum Großteil zum Nachteil der jeweiligen Gemeinden, nachgewiesen werden.

Die jeweiligen Schriftzüge wurden im Bereich von öffentlichen WC-Anlagen, Bushaltestellen, Brücken, Verkehrszeichen, Schautafeln, Sitzbänken, Spielgeräten und Garagengebäuden angebracht. Die Beschuldigten zeigten sich bei den Befragungen im Beisein der Erziehungsberechtigten geständig. Teilweise wurden die Schriftzüge im Zuge der Schadenswiedergutmachung bereits von den Unmündigen gereinigt. Als Motiv wurde unter anderem Langeweile angeführt.

Weiters konnten noch ein Neunjähriger ausgeforscht werden der, unabhängig von den anderen Unmündigen, im Stadtpark von Trofaiach Sachbeschädigungen durch Graffiti verursacht hatte. Die Meldungen betreffend der Unmündigen ergehen an die Staatsanwaltschaft und an die Bezirkshauptmannschaft Leoben.

1/53
Gehe zur Galerie
    <strong>16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau.</strong> Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. <a data-li-document-ref="120047918" href="https://www.heute.at/s/350-euro-strafe-fuer-fahrt-auf-weg-in-der-wiener-lobau-120047918">Das will er sich nicht gefallen lassen &gt;&gt;&gt;</a>
    16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau. Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. Das will er sich nicht gefallen lassen >>>
    Privat