Tausende Pokémon-Fans stürmten Wiener Stadtpark

Pokémon-Lockmodule und Gratis W-Lan haben den Stadtpark am Dienstag Nachmittag zur Partyzone für Smartphone-Zocker gemacht.

Mit speziellen Lockmodulen haben Huawei und T-Mobile Austria am Dienstag virtuelle Monster - und in Folge Tausende Gamer - ins Grüne gelotst. Ab 16 Uhr wurde der Stadtpark zur Poké-Partyzone. Wie der "Heute"-Lokalaugenschein zeigt, waren der gefolgt. Die Polizei spricht von mindestens 5.000 Fans am Nachmittag. 

Hype um Smartphone-Spiel

Das Spiel Pokémon Go, bei dem man virtuelle Monster in der echten Welt fangen muss, hat sich in den vergangenen Wochen zum absoluten Trend-Game entwickelt. Besonders der soziale Aspekt begeistert Fans, die am liebsten in Gruppen auf Monster-Jagd gehen. Schon beim Österreich-Start waren Hunderte der Einladung zum ersten Wiener gefolgt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen