Porno-Star dreht Sexfilm in selbstfahrendem Auto

Ein in einem selbstfahrenden Tesla gedrehter Pornofilm erhitzt im Netz gerade mächtig die Gemüter. Der Streifen schaffte es in der Suchanfrage einer Pornoseite sogar auf Platz 1.
Pornodarstellerin Taylor Jackson sorgt mit einer Sex-Szene in einem Auto international gerade für Schlagzeilen.

Gemeinsam mit ihrem Partner drehte das Erotik-Model den Streifen nämlich in einem Tesla auf einer Autobahn, während das Fahrzeug im Autopilot-Modus fuhr.

Zu Beginn des Pornos ist zu sehen, wie Jackson noch am Beifahrersitz sitzt und anschließend mit ihrem Freund Oralsex hat. Danach setzt sich die Amerikanerin auf den Schoß und sie haben Geschlechtsverkehr.

"Holy sh**"

Das Video kletterte in der Suchanfrage der Pornoseite "Pornhub" sogar auf die Spitze der Charts. Sehr zur Freude von Jackson, die einen Screenshot davon sogar auf Twitter teilte.

CommentCreated with Sketch.10 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Heilige Schei**, ich machte Tesla zur Nummer 1 der Suchanfragen auf Pornhub", schreibt Jackson und verlinkt dabei neben dem Fahrzeughersteller auch noch brav Tesla-CEO Elon Musk.



Musk hat sich zu dem Schmuddelfilmchen bislang noch nicht geäußert. Es soll sich um den ersten Porno handeln, der in einem selbstfahrenden Auto gedreht wurde.

Der Tesla-Autopilot ist für solche Aktionen allerdings nicht gedacht. Der Hersteller empfiehlt, sich nicht nur auf den Autopiloten zu verlassen. Die Hände sollten stets am Lenkrad sein. (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
USANewsLifeSexPorno

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren