Teambus von ÖFB-Duo in schweren Unfall verwickelt

Wydra (l.) und Zulechner vor dem Team-Bus
Wydra (l.) und Zulechner vor dem Team-BusImago Images
Der Team-Bus des deutschen Zweitligisten Erzgebirge Aue wurde am Weg nach Nürnberg von einem BMW erfasst. Die Spieler stehen unter Schock.

Schockmoment für das ÖFB-Duo Philipp Zulechner und Dominik Wydra! Der Mannschaftsbus der beiden Erzgebirge-Aue-Kicker wurde auf dem Weg zum Auswärtsspiel in Nürnberg von Trümmerteilen eines verunglückten Autos getroffen. Im Detail: Ein BMW touchierte den Frontbereich des Busses, blieb völlig zerstört liegen.

15 Spieler, Trainer Dirk Schuster und Betreuer befanden sich im Bus - sie alle kamen mit dem Schrecken davon. Der Lenker des anderen Fahrzeugs wurde jedoch schwer verletzt.

Fensterscheiben brachen

Der Bus wurde leicht beschädigt. Zwei Fensterscheiben brachen, zudem wurde der Einstiegsbereich verbeult. Das Team setzte die Reise in Kleinbussen fort.

Geschäftsführer Michael Voigt sagt in der "Bild": "Die Spieler stehen natürlich unter Schock. Der Bus kommt heute noch in die Werkstatt. Wir werden dann versuchen, für die Rückreise aus Nürnberg einen anderen Bus zu organisieren."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
FussballÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen