Niederösterreich

Teenager stahl Parfüm, verletzte dabei 53-Jährige

In Gänserndorf stahl am Dienstag ein 19-Jähriger ein Parfüm, verletzte dabei die Verkäuferin (53) und flüchtete zum Bahnhof.

Teilen
Symbolfoto des Bahnhofs in Gänserndorf.
Symbolfoto des Bahnhofs in Gänserndorf.
Daniel Schreiner

Wohl nicht die ganz erfolgreiche Karriere als Krimineller hat ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Gänserndorf vor sich: Der Jugendliche wurde am Dienstagnachmittag zuerst beim Stehlen erwischt, kurz darauf auch bei der Flucht von der Polizei. 

In einem Geschäft in Gänserndorf hatte der Teenager ein Parfüm eingesteckt, war von den Mitarbeitern allerdings erwischt worden. Eine Mitarbeiterin hatte versucht, den 19-Jährigen aufzuhalten. Dieser habe sich dann aber mit Gewalt von ihr losgerissen und ihr die Tasche mit dem Diebesgut entrissen.

Am Bahnsteig angehalten

Aufgrund der Beschreibung der Mitarbeiter konnte die alarmierte Polizei dann kurz darauf am Bahnhof in Gänserndorf anhalten. Der Flüchtige zeigte sich geständig, die Beamten nahmen ihm das Parfüm ab. Der Beschuldigte wurde der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen Verdachts des räuberischen Diebstahls angezeigt.

Die 53-jähriger Mitarbeiterin hatte er bei seiner Flucht leicht verletzt. Sie nahm aber keine ärztliche Hilfe in Anspruch. 

    <strong>20.02.2024: Heftiges Ultimatum der Klimakleber – sonst passiert DAS!</strong> Länger war es nun ruhig um die Aktivisten der Letzten Generation. Nun haben sie eine neue Forderung und kündigen auch eine erneute Protestwelle an. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120020684" href="https://www.heute.at/s/heftiges-ultimatum-der-klimakleber-sonst-passiert-das-120020684">Die Details &gt;&gt;&gt;</a>
    20.02.2024: Heftiges Ultimatum der Klimakleber – sonst passiert DAS! Länger war es nun ruhig um die Aktivisten der Letzten Generation. Nun haben sie eine neue Forderung und kündigen auch eine erneute Protestwelle an. Die Details >>>
    Sabine Hertel