Teenie-Bande raubte 17-Jährigen aus

Ein brutaler Handyraub an einem 17-Jährigen in Schwechat (Bezirk Wien-Umgebung) ist geklärt. Fünf Unbekannte hatten dem Jugendlichen am Samstag gegen 2.30 Uhr unter Vorhalt einer Waffe sein Telefon und Bargeld im zweistelligen Bereich geraubt.

Als das Opfer davonlief, wurde es von einem der Täter verfolgt. Der Räuber stieß den Flüchtenden nieder und trat zweimal mit dem Fuß auf ihn ein. Der 17-Jährige erstattete Anzeige. Im Zuge der Ermittlungen wurden fünf Jugendliche aus Wien (im Alter von 16 bis 18 Jahren) ausgeforscht.

Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich sind vier der Verdächtigen geständig. Die Pistole, bei der es sich um eine Luftdruck- oder Gaspistole handelte, sei angeblich defekt gewesen. Die Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft Wien angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: