Teenie wirft Katze aus Jux in die Luft, Shitstorm folgt

Die Katze wurde durch den Vorfall nicht verletzt. (Symbolbild) 
Die Katze wurde durch den Vorfall nicht verletzt. (Symbolbild) Unsplash
Ein Jugendlicher teilte in den Social-Media ein Video. Dort ist zu sehen, wie er eine Katze in die Luft wirft. Ein Shitstorm bricht über ihn herein.

Am Donnerstag ging ein 16-Jähriger aus Vorarlberg zur Polizei. Vor den Beamten der Polizeiinspektion Sulz sprach er von einem Video in den sozialen Medien, das er selbst in Umlauf brachte. Darauf kam es zu einem Shitstorm gegen den jungen Mann. In Postings bedrohten User den Burschen mit dem Tod.

Laut der Polizei bereute der Jugendliche seine Tat zutiefst. Eine Bekannte während eines Urlaubes im Ausland habe ihn jedoch dazu angestiftet. Der Teenager und seine Begleiter werden wegen Tierquälerei angezeigt. Laut Augenzeugen hatte die Katze den Wurf unverletzt überstanden. Die Polizei weist darauf hin, dass eine Veröffentlichung von privaten Daten nach dem Datenschutzgesetz strafbar ist. „Ebenso wird polizeilich ein besonderes Augenmerk auf Drohungen gelegt, die über das Internet und sozialen Netzwerken in hetzerischer Form verbreitet werden“, heißt es in diesem Zusammenhang von den Ermittlern.

Tierquälerei kann jedoch auch noch ganz andere Auswüchse nehmen. In Oberösterreich scherte ein Einbrecher das Haustier von Familie Malesardi. Die kuriose Geschichte liest du hier. Die Bilder gibt es unten zum Durchklicken:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
KatzeVorarlbergTiereTierquälereiPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen