Tennis-Profi liefert bizarren Corona-Auftritt

Bernard Tomic
Bernard Tomicimago images/AAP
Nicht nur Novak Djokovic sorgt vor den Australian Open für Aufregung. Auch Bernard Tomic sorgt mit einem bizarren Auftritt für Schlagzeilen.

In der Quali für die Australian Open stand der Lokalmatador gegen den Russen Roman Safiullin auf dem Platz. Tomic verlor die Partie mit 4:6, 1:6, wirkte dabei merkwürdig schlapp und unmotiviert. Umso mehr ließ er mit merkwürdigen Sprüchen auf dem Platz aufhorchen.

"In den nächsten Tagen werde ich positiv getestet, das sage ich dir", meinte er etwa zur Schiedsrichterin Aline Da Rocha Nocinto. Anzüglicher Nachsatz: "Wenn ich in den nächsten drei Tagen nicht positiv getestet werde, lade ich dich zum Essen ein. Sonst lädst du mich ein."

Nach dem Match schrieb er auf Instagram, er habe sich "sehr krank" gefühlt. "Ich habe mit den Ärzten vor Ort gesprochen und sie haben mir gesagt, ich solle mich isolieren. Sie können mich noch nicht behandeln, weil sie Abstand halten müssen", meinte er weiters.

Außerdem schimpfte Tomic über die Organisatoren der Australian Open: "Ich kann nicht glauben, dass keiner getestet wird. Sie erlauben Spielern, auf den Platz zu kommen, nachdem sie lediglich Schnelltests in ihren Zimmern gemacht haben, keine offiziellen PCR-Tests. Das ist unglaublich."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportTennisMelbourneCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen