Tennisspieler nach Herzstillstand am Platz reanimiert

Der C33 und die Einsatzkräfte vor Ort.
Der C33 und die Einsatzkräfte vor Ort.privat
In Wien-Favoriten brach ein Mann (65) beim Tennisspielen leblos zusammen, konnte dank optimaler Rettungskette reanimiert werden.

Am Montag wurden der ÖAMTC-Intensivtransporthubschrauber Christophorus 33 und seine Crew mit Stützpunkt in Wiener Neustadt zu einem 65- jährigen Patienten mit Herzstillstand auf einen Tennisplatz nach Wien-Favoriten alarmiert.

Entscheidend für das Überleben des Patienten war die nahtlose Zusammenarbeit von 144 Notruf Niederösterreich und der Rettungsleitstelle Wien sowie die Geistesgegenwärtigkeit anderer Tennisspieler.

Laienreanimation erfolgreich

Ein anwesender Tennisspieler wurde telefonisch zur Wiederbelebung sowie zur Verwendung eines vorort befindlichen automatischen externen Defibrillators von der Rettungsleitstelle Wien erfolgreich angeleitet. Durch die optimale Rettungskette beginnend durch Laienreanimation bis zum raschen Eintreffen der Polizei Wien, der Berufsrettung Wien, Berufsfeuerwehr Wien und Christophorus 33 konnte der Patient gerettet werden.

Nach Herstellung der Transportfähigkeit wurde der 65-Jährige in den Schockraum der Zentralen Notaufnahme des Klinikums Floridsdorf geflogen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen