Islamistische Hasspostings: Teenie unter Terrorverdacht

Wegen eines Hasspostings eines 16-Jährigen ermitteln Beamte gegen ihn nun mit Vermutung auf islamistischen Hintergrund.
Wegen eines Hasspostings eines 16-Jährigen ermitteln Beamte gegen ihn nun mit Vermutung auf islamistischen Hintergrund.
picturedesk.com - Archivbild
Ein Profilbild, auf dem zwei Jugendliche mit Sturmgewehren abgebildet sind, lässt bei den Ermittlern die Alarmglocken läuten.

Nach dem Anschlag in Wien am 2. November laufen die Terror-Ermittlungen in Österreich auf Hochtouren. Zuletzt wurde bekannt, dass zehn Personen, denen Mittäterschaft des Wien-Attentäters angelastet wird, oder die zumindest Mitwisser des Anschlags sein könnten, weiterhin in Haft bleiben.

Hassposting im Netz

Nun ermittelt der Verfassungsschutz gegen einen Jugendlichen in Oberösterreich. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 16-jährigen Tschetschenen aus dem Bezirk Linz-Land. Jener soll Postings mit möglichem islamistischem Hintergrund verfasst haben. Er bedrohte einen 43 Jahre alten Mann, mit dem er vor etwas längerer Zeit bereits einmal eine Auseinandersetzung gehabt hatte.

Das Profilbild des Jugendlichen zeigt zwei junge Männer. Beide von ihnen halten vollautomatische Sturmgewehre samt Munition in den Händen. Der Tatverdächtige bestreitet indes jeden terroristischen Hintergrund. Das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung hat die Ermittlungen aufgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sm TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichOberösterreichTerrorismusBundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen