Stolzer Bierpreis

Teuerung brutal – hier kostet Krügerl jetzt 6 Euro

Gäste haben sich an Preise von über 5 Euro für ein Krügerl gewöhnt. Das Fass scheint aber keinen Boden zu haben, wie die Karte eines Lokals zeigt.

Johannes Rausch
Teuerung brutal – hier kostet Krügerl jetzt 6 Euro
Für ein Krügerl verlangt ein Linzer Kaffeehaus einen stolzen Preis. (Symbolbild)
Screenshot, iStock

Sowohl bei der Teuerung als auch bei warmem Bier vergeht vielen der Durst. Wie "Heute" berichtete, hat die Brau Union – der mit Abstand größte Brauereikonzern Österreichs – kürzlich seine neue Preisliste an die Gastronomen ausgeschickt. In der Nachricht ist von einer Preiserhöhung "im Durchschnitt um rund 3,6 Prozent" die Rede.

Teurer Biergenuss

"Wenn der Einkaufspreis erhöht wird, müssen das die Wirte irgendwie an den Kunden weitergeben", prognostizierte ein Branchenkenner damals. Ein Blick in die Getränkekarte eines Kaffeehauses in der Linzer Innenstadt bestätigt das jetzt.

Für ein Krügerl Bier verlangt das Lokal 5,90 Euro. Mit Trinkgeld macht das in den meisten Fällen mindestens 6 Euro. Und auch weniger Durstige müssen tief in die Geldbörse greifen: 5,20 Euro kostet ein Seiterl. Außerdem: Für einen Pfiff zahlen Gäste so viel wie früher einmal für einen halber Liter, nämlich 4,40 Euro. 

Als Grund für den gestiegenen Bierpreis gab die Brau Union vor wenigen Wochen gestiegene Personalkosten an: "Die Gehälter in der Brauindustrie wurden um 9,2 Prozent im Rahmen der KV-Verhandlungen angehoben", erklärte eine Konzernsprecherin.

Beliebte Brauerei pleite

Die Anzeichen für eine Pleite hatten sich zuletzt bereits verdichtet, die Gehälter für den Jänner wurden noch immer nicht ausbezahlt. Nun ist es traurige Gewissheit: Die Brauerei Grieskirchen jetzt einen Eigenantrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung eingebracht.

Es sind 165 Gläubiger und 39 Dienstnehmer (13 Angestellte und 26 Arbeiter) von der Insolvenz betroffen. Den Aktiva von rund 766.000 Euro (freies Vermögen) stehen derzeit Schulden von zirka 2 Mio. gegenüber.

1/58
Gehe zur Galerie
    <strong>21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei.</strong> In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. <a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847">Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis &gt;&gt;&gt;</a>
    21.07.2024: "Hat keiner gecheckt": Fendrich verrät große Schummelei. In der ORF-Tanzshow wurde Lucas Fendrich zum Publikumsliebling. Doch im Talk mit Barbara Stöckl lüftet er nun ein Geheimnis >>>
    ORF, Picturedesk

    Auf den Punkt gebracht

    • In Österreich steigen die Bierpreise weiter an, wobei ein Krügerl Bier in einigen Lokalen bereits 6 Euro kostet
    • Die Preiserhöhungen werden mit gestiegenen Personalkosten in der Brauindustrie begründet, und eine Brauerei hat bereits einen Sanierungsantrag gestellt, während die Gehälter noch ausstehen
    JR
    Akt.