Thalia will Netz an Abholstationen weiter ausbauen

Thalia-Geschäftsführer Thomas Zehetner
Thalia-Geschäftsführer Thomas ZehetnerThalia
Die Thalia Abholstationen haben sich in der Corona-Krise bewährt. Im Herbst will der Buchhändler das Netz nun weiter ausbauen. 

Online bestellen und Bücher rund um die Uhr kontaktlos abholen – das hat sich in der Covid-Krise bewährt. Laut Geschäftsführer Thomas Zehetner will Thalia deshalb noch heuer weitere Abholstationen einrichten. Im Herbst neu kommt etwa eine in Wiens Mariahilfer Straße hinzu, jene auf dem Wiener Westbahnhof wird ausgebaut. Die Eröffnung neuer Filialen, derzeit sind es bundesweit 37, ist hingegen nicht geplant.

Was Corona aber auch bewirkte: Wegen der Lockdowns sank der Umsatz im Geschäftsjahr um 5,1 Prozent auf 119,7 Millionen. Gleichzeitig ist der Anteil an Online-Käufen massiv gestiegen, macht derzeit über 30 Prozent am Gesamtumsatz aus. Mittelfristig dürfte er sich bei 25 Prozent einpendeln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BuchCoronavirusHandelShopping

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen