Strache und Vilimsky diskutieren mit Sarrazin

Der Aufreger-Autor Thilo Sarrazin besucht Wien, um sein neues Buch vorzustellen. Außerdem diskutiert er live mit dem Vizekanzler und dem EU-Spitzenkandidaten der FPÖ.
Bereits dreimal wollte die deutsche SPD Thilo Sarrazin ausschließen. Der Ex-Politiker sorgt immer wieder mit seinen Thesen zu Überfremdung und Einwanderung für Aufsehen – und hat darüber mehrere erfolgreiche Bücher geschrieben.

Am Donnerstag stellt er sein neuestes Werk in den Wiener Sofiensälen vor: "Feindliche Übernahme". Untertitel: "Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht." "Das Zurückbleiben der islamischen Welt, die Integrationsdefizite der Muslime in Deutschland und Europa sowie die Unterdrückung der muslimischen Frauen sind eine Folge der kulturellen Prägung durch den Islam", sagt Sarrazin.

Im Anschluss diskutiert der Autor mit FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache, der Islam-Expertin Laila Mirzo und dem EU-Spitzenkandidaten der Freiheitlichen, Harald Vilimsky. Die Moderation übernimmt Stadtrat Maximilian Krauss (FPÖ).

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikParteienThilo Sarrazin

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema