Star-Koch Paul Ivic verrät sein Quarantäne-Rezept

Der Spitzenkoch aus dem Wiener "Tian" ist einer von nur vier vegetarischen Haubenköchen weltweit. Uns hat er sein "Quarantäne"-Rezept verraten.

Seit Jahren sorgt der gebürtige Tiroler Paul Ivic in seinem Wiener Restaurant "Tian" für vegetarische Küche auf Haubenniveau. Derzeit bleibt allerdings auch dieses aufgrund des grassierenden Coronavirus geschlossen. Ivic lässt sich seine Laune allerdings nicht nehmen und kocht stattdessen vor laufender Instagram-Kamera mit einer ordentlichen Portion Humor.

"Heute" verriet der 4-Hauben-Koch sein persönliches, veganes "Quarantäne"-Rezept:

Matcha-Couscous mit orientalischen Karotten

"Diese Zubereitung für Couscous hat mir ein Bekannter aus Marokko gezeigt. Ich finde, so schmeckt er am besten: schön locker und noch etwas knackig."

ZUTATEN für 4 Portionen

Karotten


1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

30 g Ingwer

2 EL Sesamöl

je 2 Sternanis, Pimentkörner und Szechuanpfefferfrüchte

1 TL Dillsaat, alternativ Fenchelsamen

1-2 TL Ras el Hanout

500 g Baby-Karotten oder junge Karotten

1 TL Zucker

150 ml Karottensaft

Salz

Saft von 1 Limette

1/2 Bund Dill

1/2 Bund Koriander

Couscous



500 ml heißer Matcha-Tee

200 g Couscous

Saft und Schalenabrieb von 1–2 unbehandelten Limetten

Salz

Pfeffer

Sesamöl

4 Handvoll frischer Baby-Blattspinat

ZUBEREITUNG

Für die orientalischen Karotten Schalotte, Knoblauch und Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Sesamöl in einem Topf erhitzen und die Würfel darin anschwitzen. Gewürze zugeben und anrösten. Karotten ungeschält je nach Größe längs halbieren oder ganz lassen, in den Topf geben und ebenfalls anschwitzen. Mit Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Karottensaft angießen und aufkochen. Gemüse im geschlossenen Topf ca. 10 Minuten weich garen, anschließend mit Salz und Limettensaft abschmecken.

Für den Couscous den heißen Matcha-Tee in eine Schüssel gießen. Couscous in ein feines Sieb geben, in die Flüssigkeit hängen, kurz durchrühren und 1–2 Minuten ziehen lassen. Anschließend das Sieb herausheben, Couscous abtropfen lassen, in eine Schüssel füllen und mit einer Gabel auflockern. Mit Limettensaft und -schale, Salz, Pfeffer und Sesamöl würzen. Spinatblätter unterheben.

Dill- und Korianderblättchen von den Zweigen zupfen. Couscous auf Tellern verteilen, Karotten und Kräuter darauf anrichten und mit etwas Kochflüssigkeit der Karotten übergießen.

Das Rezept stammt übrigens aus Paul Ivic' Kochbuch "Vegetarische Winterküche", erschienen im Brandstätter Verlag:

(Christine Scharfetter)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GenussRezepteCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen