Diese "Ungeheuer" schwimmen in der Nordsee

Na, was bist denn du?
Na, was bist denn du?Screenshot Instagram©rfedortsov_official_account
Ein russischer Fischer fotografiert mit großer Leidenschaft ziemlich bizarre Meerestiere aus Norwegen, die ihm zufällig ins Netz geschwommen sind.

Ein Meereswesen sieht aus, als wäre er der Kultserie "Southpark" entsprungen, ein anderer Fisch sieht wiederum einem kleinen Drachen zum Verwechseln ähnlich. Der russische Fischer Roman sorgt mit seinem Instagram- und Twitterprofil ganz schön für Aufsehen, weil er nach seiner Arbeit auf hoher See in Norwegen die unabsichtlich gefangenen Gruselwesen ins Netz stellt. Oft weiß nicht einmal der erfahrene Fischexperte, um welches Exemplar es sich dabei handelt, doch hat zumindest eine amüsante Theorie.

Lesen Sie auch: 40 Orcas attackieren das größte Tier der Welt >>>

Lesen Sie auch: Schock-Fund in Schweden: Haifriedhof am Hafen >>>>

Die unbekannte Tiefe

Keine Frage, das Meer in seiner unendlichen Vielfalt bringt immer wieder einmal gruselige und teils unerforschte Kreaturen zum Vorschein und ist vielleicht gerade deshalb faszinierend und furchterregend zugleich. Die Kommentare zu den Gruselfischen überschlagen sich und zeigen auf jeden Fall großes Interesse an den schwimmenden Ungeheuern. Vielleicht sollte man sie aber dennoch einfach dort lassen, wo sie sind und "Somwhere beyond the sea" anstimmen, oder? 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
FischFischerNorwegenMeerInstagramTwitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen