Tierquäler legt Wurst mit tödlichem Gift in Hundezone

Mitten in der Stadt fand eine Linzerin Rattengift in einem Stück Wurst.
Mitten in der Stadt fand eine Linzerin Rattengift in einem Stück Wurst.privat
Mitten in der Landeshauptstadt fand eine Linzerin ein Stück Wurst mit tödlichem Rattengift. Es wurde offenbar gezielt in einer Hundezone deponiert.

"Ich war gegen 6 Uhr mit meinen Hunden unterwegs, als Alma plötzlich zielstrebig Richtung Musiktheater zieht - das macht sie sonst nie", so Susanne Schuster (62) im "Heute"-Gespräch. Der vierjährige Frenchie-Mischling hatte Montagfrüh Hundeköder in der Wiese - der Hundefreilaufzone Blumau - erschnüffelt. Ein Hundehasser hatte mehrere vergiftete Hühnerstücke verteilt.

"Zum Glück hab' ich es noch rechtzeitig entdeckt"

"Im Schock hab' ich alle Köder aufgesammelt, in ein Sackerl gesteckt und in den nächsten Mistkübel geschmissen. Blöd eigentlich, die Polizei meinte, man soll Köder zum Zwecke der Auswertung aufheben", so die Hundebesitzerin.

Wenig später fand die 62-Jährige noch einen weiteren Köder. In der Bahnhofstraße (grenzt an das Musiktheater) war ein mit Rattengift gespicktes Wurststück ausgelegt worden.

"Zum Glück hab' ich es noch rechtzeitig entdeckt und eingesammelt. Ich hab' den Köder meinem Tierarzt gezeigt, der meinte das ist Rattengift, das man leicht im Baumarkt kaufen kann. Es ist wichtig, dass Hundebesitzer aufmerksam sind und gut aufpassen".

Auf der Facebook-Seite der Hundefreilaufzone Blumau wird eindringlich gewarnt. 

Eigene Warn-Seite auf Facebook

Immer wieder kommt es in Linz zu solchen Vorfällen. Es gibt mittlerweile eine eigene Seite auf Facebook, auf der sich Hundebesitzer gegenseitig vor Giftköder warnen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
HundGiftTierleid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen