User nutzen Tinder für News aus Wuhan

Um mehr über die Situation in China zu erfahren, verwenden User der Dating-App Tinder ihre Accounts zu Recherche-Zwecken.
Tinder als eine News-Zentrale für das Coronavirus? "Sicherheit ist wichtiger als Dating", heißt es dort in engagierten Tönen. Die Dating-App widmet sich der Aufklärung über geschützten Geschlechtsverkehr und Corona-Prävention.

Die App wird von Usern zudem als Nachrichten-Instrument verwendet, die bei ihren Einstellungen ihren Ort auf Wuhan festlegen, damit sie die neusten Informationen zum Coronavirus erhalten. Seit dem 23. Jänner ist die Stadt abgesperrt.

Dabei erkannten die User jedoch schnell, dass die Informationen der chinesischen Regierung mit den Aussagen der Tinder-Nutzer übereinstimmten. Ein anderer User meint, dass es ein Gefühl der Ruhelosigkeit erzeuge, Tag ein und Tag aus zuhause zu sein, die Versorgung jedoch die Grundbedürfnisse abdecke und es nicht gefährlich wäre das Gebäude zu verlassen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein User teilte das offizielle Statement von der App-Seite:



Dazu tweetete ein anderer User: "Du weißt, wenn die Lage ernst ist, wenn Tinder dich vor Corona warnt."

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Love