Witwe baut sich Tiny House direkt am Strand

So wunderschön kann eine tägliche Aussicht sein. 
So wunderschön kann eine tägliche Aussicht sein. Tanya Jackson
Tanya Jackson aus North Carolina hat sich den Traum von einem umweltfreundlichen Tiny House am Strand erfüllt. 

Nachdem ihr Ehemann vor elf Jahren an Krebs verstarb, beschloss Tanya Jackson ihren Lebensstil drastisch zu ändern. Auf der Suche nach einem komplett nicht-toxischen Lebensraum stieß die US-Amerikanerin schließlich auf die Tiny-Living-Konzepte, die ihr Interesse für den minimalistischen, naturnahen Wohnraum entfachten.

Auf der Suche nach einem besseren Ort zum Leben

So begann ihre Reise zu einem gesünderen Leben. Nach gesunder Ernährung folgte der ungiftige Haushalt. Dabei erkannte sie, wie empfindlich sie auf chemische Gerüche reagierte. Den Wohnraum wollte sie als letzten Schritt nach ihren Ansprüchen frei gestalten, weil sie keinen fand, der ihrem Idealbild entsprach. „Ich habe dann beschlossen, dass die einzige Möglichkeit, meinen Raum so ungiftig zu gestalten, wie ich es gerne hätte, darin besteht, ihn selbst zu bauen“, sagte sie.

Nachdem sie sich nach ihrer Karriere bei der US-Air-Force im Ruhestand befindet, blieb ihr auch die nötige Zeit dazu, kreativ zu werden und die Idee in die Tat umzusetzen. Mit einer Investition von 120.000 US-Dollar und der Unterstützung eines lokalen Bauunternehmens in North Carolina gelang ihr das dann auch. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 

In der Bildstrecke erhältst du einen Einblick in ihr wundervolles Haus!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
WohnenTrends

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen