Qualität einer Knackwurst vor dem Kauf erkennen

Brühwürste erfreuen sich in Österreich großer Beliebtheit: Dabei gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Mit diesem einfachen Trick kann man diese aber schon vor dem Kauf erkennen.
Frankfurter, Knackwurst, oder Mortadella: Brühwürste sind in Österreich und Deutschland weit verbreitet und beliebte Speisen. Damit die nächste "Beamtenforelle" aber auch richtig schmeckt, sollte man schon beim Kauf genau aufpassen. Denn unter den angebotenen Brühwürsten gibt es teilweise enorme Unterschiede in der Qualität.

Da diese aber in einer Haut bzw. einem Darm verschlossen sind, ist es für den Verbraucher oft sehr schwierig zu erkennen, ob es sich nun um eine gute oder schlechte Wurst handelt.

Das deutsche Nachrichtenmagazin "Focus Online" hat deshalb einen Experten zu Rate gezogen – den ehemaligen Lebensmittelkontrolleur und Fleischermeister Franz Voll. Für ihn reicht schon ein Blick auf die Zutatenliste. Sein Tipp: Wenn diese Zutat bei Wurst an zweiter Stelle steht, lassen Sie die Finger davon. Welche das ist, erfahren Sie im Video oben.

Die Bilder des Tages

(rcp)

CommentCreated with Sketch.4 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichTipps & TricksGenussEssenVideos

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren