Tödliche Verkehrs-Unfälle beim ersten Schnee

Die Lenkerin (60) hatte keine Chance.
Die Lenkerin (60) hatte keine Chance.fotokerschi.at
Schreckliche Unfallbilanz am ersten Adventwochenende: Auf Oberösterreichs Straßen verloren eine Zeitungszustellerin und ein 32-Jähriger ihr Leben.  

Drei Feuerwehren wurden Samstagabend gegen 21.50 Uhr zu dem Verkehrsunfall auf der Böhmerwald Straße B 38 in Vorderweißenbach (Bez. Urfahr-Umgebung) alarmiert. Die Erstmeldung lautete noch "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person".

Beim Wegfahren zum Unfallort konnte noch niemand der Einsatzkräfte ahnen, welch schlimmes Ausmaß der Crash nehmen würde.

Denn: An der Unfallstelle angekommen, konnten die Helfer nur noch den Tod des 32-jährigen Lenkers feststellen. Der Fahrer war mit seinem Auto von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht.

Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch ungeklärt. Aber: Es hat kurz vor dem Crash zu schneien begonnen.

Zeitungszustellerin verstorben

Nur rund 15 Stunden zuvor hatte sich im 60 Kilometer entfernten Perg ein ähnlich schlimmer Verkehrsunfall ereignet (wir berichteten). Gegen 6.15 Uhr war auf der B3 ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Perg in Fahrtrichtung Perg unterwegs gewesen, als er laut Zeugenaussagen plötzlich über die Straßenmitte auf die Gegenfahrbahn geriet.

 Dort kam ihm eine 60-jährige Zeitungszustellerin entgegen. Trotz mehrmaligem Hupen eines anderen Lenkers konnte ein Zusammenstoß der beiden Autos nicht mehr verhindert werden. Der Wagen der 60-Jährigen wurde durch den Aufprall gegen einen Strommasten geschleudert.

Die Zeitungszustellerin erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie noch vor Ort verstarb. Der Unfallverursacher wurde mit schweren Verletzungen ins Linzer Unfallkrankenhaus gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
UnfallAutoPolizeiFeuerwehrVorderweißenbach

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen