Toter Schnitzel-Profi: Mord durch Obduktion bestätigt

Schweinebauer Franz U. (60) aus Vösendorf starb an massiver Gewalteinwirkung, das ergab jetzt auch die erste Obduktion.
Die Polizei sprach anfangs in der Öffentlichkeit lediglich von einem "bedenklichen Todesfall", für die erfahrenen Haudegen der Kripo war es am Mittwochmorgen bereits klar: Schmankerlkaiser Franz U. (60) aus Vösendorf (Mödling) wurde ermordet, "Heute"-Leser wissen es seit Mittwochmittag - mehr dazu hier.

"Der Mann starb an massiver Gewalteinwirkung gegen den Körper, somit liegt ein Gewaltverbrechen vor", so Staatsanwalt Erich Habitzl am Freitag nach Vorliegen des vorläufigen Obduktionsergebnisses.

Schwere Kopfverletzungen

Wie berichtet hatte der Onkel des 60-Jährigen, der dem Landwirt bei der Arbeit stets unter die Arme griff, am Mittwoch gegen 8 Uhr früh die Leiche im Wohnzimmer des Hofes in Vösendorf entdeckt. Franz U. lag am Boden, wies mehrere schwere Verletzungen auf. Daneben lag ein leerer Feuerlöscher, der Inhalt war über das ganze Wohnzimmer verteilt.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Das erschwert die Spurensicherung enorm, am Tatort herrschte Chaos. Somit stehen die Ermittlungen am Anfang", sagt ein Beamter.

Franz U. (60) galt als gutherzig und zurückgezogen, als echtes "Arbeitstier", war mit Leib und Seele für seinen Betrieb und seine Nutztiere da. In der Region waren seine Abhof-Produkte mehr als nur ein Geheimtipp.

Der 60-Jährige hat drei erwachsene Söhne aus erster Ehe, heiratete erneut. Die rumänische Gattin war zur Tatzeit auf Heimatbesuch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
VösendorfNewsNiederösterreichMord