Trainer von wütenden Barcelona-Fans abgeschossen

Robert Moreno wurde von einem Gegenstand getroffen.
Robert Moreno wurde von einem Gegenstand getroffen.Twitter
Die Krise des FC Barcelona verschärft sich. Am Montag retteten die Katalanen ein 1:1-Remis gegen Nachzügler Granada. Fans schossen den Gäste-Coach ab. 

Beim Startelf-Debüt von ÖFB-Legionär Yusuf Demir, der zwar engagiert wirkte, das ideenlose Offensivspiel der "Blaugrana" allerdings auch nicht lenken konnte, hatte Domingos Duarte die Gäste bereits in der zweiten Minute in Front gebracht, Abwehrspieler Ronald Araujo schließlich in der 90. Minute die Punkteteilung fixiert. Demir war bis zur 75. Minute auf dem Feld gestanden. 

Gegenstände flogen auf den Trainer

In der hitzigen Nachspielzeit hatten die frustrierten Fans der Katalanen schließlich für einen Skandal gesorgt, Gegenstände auf das Spielfeld geworfen. Als Referee Jaime Latre die Gäste-Betreuerbank, die vehement einen Elfmeter nach Foul an Darwin Machis forderte, beruhigte, segelten Gegenstände auf den Rasen. 

Einer davon traf den Trainer der Gastmannschaft am linken Bein, wie TV-Bilder deutlich zeigten. Granada-Coach Robert Moreno griff sich daraufhin auf die getroffene Stelle, verzog sein Gesicht vor Schmerzen. Daraufhin hatte Barcelona-Kapitän Gerard Pique in Richtung der Tribüne gedeutet, die aufgebrachten Fans beruhigt. 

Moreno, der selbst Barcelona-Mitglied ist, als Co-Trainer unter Ernesto Valverde tätig war, hatte die Vorfälle nach der Partie heruntergespielt. "Es ist nichts passiert, ich habe nichts gesehen, ich glaube nicht, dass das an mich gerichtet war", so der 44-Jährige. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen