Training wurde gestoppt – Verstappen schrottet Boliden

Max Verstappen schrottet im Training sein Auto.
Max Verstappen schrottet im Training sein Auto.Screenshot
Max Verstappen verursachte am Samstag mit einem schweren Unfall einen Trainingsstopp.

Der WM-Leader sorgte im dritten freien Training für den Großen Preis von Aserbaidschan für einen Schreckmoment. Der Niederländer kam in Kurve 15 von der Strecke ab und krachte in die Wand.

Sein Red-Bull-Bolide wurde dabei schwer in Mittleidenschaft gezogen. Er musste mit dem Kran abtransportiert werden. Die Crew muss schnell arbeiten, um den Wagen rechtzeitig vor dem Qualifying (14 Uhr) wiederherzustellen.

Die Session musste unterbrochen werden, konnte aber mit rund 25 Minuten Restzeit fortgesetzt werden. Für Verstappen war das Training natürlich vorzeitig beendet. Er blieb aber unverletzt.

Pierre Gasly schnappte sich im AlphaTauri überraschend die Bestzeit. Sergio Perez fuhr im Red Bull auf Rang zwei. Er war in der zweiten Session der Schnellste. Titelverteidiger Lewis Hamilton wurde im Mercedes Dritter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen