Transfer-Poker: Holt Rapid den Salzburg-Wunschspieler?

Marco Grüll ist ein Thema bei Rapid.
Marco Grüll ist ein Thema bei Rapid.Gepa
Eigentlich schien der Wechsel von Marco Grüll von Ried zu Salzburg bereits ausgemachte Sache zu sein. Doch plötzlich ist Rapid wieder im Rennen. 

Österreichs Serienmeister hat schon länger ein Auge auf den U21-Teamspieler geworfen. Die Frage war nur: Kommt der Ried-Stürmer schon im Winter oder wechselt Grüll im Sommer 2021 ablösefrei in die Mozartstadt? 

Nun scheint die Frage eher zu lauten: Geht es tatsächlich zu den Bullen? Denn die Salzburger zögern. Nach schwachen Leistungen des 22-Jährigen sollen die Bullen nun Zweifel hegen, ob Grüll den Salzburgern weiterhelfen kann. 

Salzburg-Zögern als Rapid-Chance

Das Salzburger Zögern hat nun Rapid wohlwollend aufgenommen. Plötzlich sind die Hütteldorfer wieder ins Rennen um den 22-Jährigen eingestiegen, vermeldet zumindest die "Krone". Grün-Weiß hat demnach gute Chancen, den Stürmer in den Westen Wiens zu holen. Schon in den nächsten Wochen könnte der Deal unter Dach und Fach sein, Grüll im Sommer ablösefrei kommen. 

Sollte der wechselwillige Taxi Fountas tatsächlich noch bis 8. Februar den Abflug aus Hütteldorf machen, wäre ein sofortiger Grüll-Wechsel denkbar. Auch die Innviertler drängen demnach auf eine rasche Entscheidung, schließlich scheinen die Gerüchte den Stürmer zu hemmen. 

In der laufenden Saison hat Grüll bisher in 13 Bundesliga-Spielen fünf Treffer erzielt, zwei Assists geleistet. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SK Rapid WienBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen