Wien

Transfrau in Damensauna – jetzt tobt Penis-Streit in Wi

Der Besuch einer Transfrau in einer Wiener Damensauna – "Heute" berichtete – lässt die FPÖ schwitzen. Eine Person mit Penis sei ein Mann. Punkt.

Heute Redaktion
Der Besuch einer bärtigen Transgender-Frau in einer Wiener Damensauna erregt Dominik Nepp (FPÖ).
Der Besuch einer bärtigen Transgender-Frau in einer Wiener Damensauna erregt Dominik Nepp (FPÖ).
Helmut Graf/Sabine Hertel ("Heute"-Montage)

Aufregung Mitte Mai im Tröpferlbad Hermannbad in der Hermanngasse 28 in Wien-Neubau: Obwohl Frauentag war, gesellte sich eine bärtige Person mit männlichem Geschlechtsteil zur Damenrunde. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Transfrau, der Besuch ging nach den Baderegeln völlig in Ordnung. "Das im Personaldokument angeführte Geschlecht ist  maßgeblich", erklärte Wiens Bädersprecher gegenüber "Heute".

Und Neubaus Bezirkschef Markus Reiter (Grüne) erklärte auf "Heute"-Anfrage: "Einrichtungen der Stadt und des Bezirks können von allen Menschen genutzt werden und sind auch für alle da."

FPÖ-Chef Nepp will keine Männer in Damensauna

"Eine Person mit Penis ist ein Mann und das bleibt auch so. Und ein Mann hat in einer Damensauna nichts verloren. Folgt man der Argumentation des Bezirksvorstehers von Neubau, wonach Einrichtungen der Stadt und des Bezirks von allen Menschen genutzt werden können und für alle da sind, dann dürfte es überhaupt keine Einrichtungen mehr für Frauen oder Männer geben. Keine Frauentoiletten, keine Frauenhäuser etc. Einmal mehr zeigt sich die Absurdität der linken Transgender-Propaganda, wo sich jeder sein Geschlecht beliebig je nach Gefühlslage aussuchen kann. Dass gerade die Ludwig-SPÖ, Neos und Grüne die Frauenrechte mit Füßen treten, ist bezeichnend für die Heuchelei dieser Parteien“, so der Wiener FPÖ-Chef, Stadtrat Dominik Nepp, zum aktuellen Vorfall in Wien.

Auch auf Twitter macht er seinem Ärger Luft und schreibt: "Nennt mich altmodisch, aber für mich ist eine Person mit Penis ein Mann und das bleibt auch so. Und ein Mann hat in einer Damensauna nichts verloren."

FPÖ-Mann freut sich auf "Tratsch" am Damen-WC

Auch Klemens Resch, Klubobmann der FPÖ Döbling, kann sich eine Reaktion auf den Sauna-Aufreger nicht verkneifen. Auf Twitter postet er ein Foto, das ihn vor einer Damen-Toilette im Wiener Rathaus zeigt. Dazuschreibt Resch: "Freue mich auf einen super Tratsch unter uns Mädls auf der Damentoilette im Rathaus. So schön, dass diese Stadt niemanden ausgrenzt."

FPÖ auch gegen Drag-Queen-Lesungen für Kinder

Generell vertritt die FPÖ bei LSBT*Q-Themen eine konservative Linie. So gingen Nepp und Co auf die Barrikaden, als Drag Queens Vorlese-Events für Kinder organisierten. Die FPÖ forderte umgehend ein Verbot solcher Veranstaltungen.

1/62
Gehe zur Galerie
    <strong>25.07.2024: Datum nun fix – wann Klimabonus auf dein Konto kommt.</strong> Auch heuer erhalten (fast) alle in Österreich den Klimabonus. <a data-li-document-ref="120049582" href="https://www.heute.at/s/datum-nun-fix-wann-klimabonus-auf-dein-konto-kommt-120049582">Wie "Heute" aus dem Klimaschutzministerium erfuhr, startet die Auszahlung schon bald. &gt;&gt;&gt;</a>
    25.07.2024: Datum nun fix – wann Klimabonus auf dein Konto kommt. Auch heuer erhalten (fast) alle in Österreich den Klimabonus. Wie "Heute" aus dem Klimaschutzministerium erfuhr, startet die Auszahlung schon bald. >>>
    Weingartner-Foto / picturedesk.com