Nach Podcast-Aussage

Trennungsgerüchte um Publikumsliebling Neureuther

Weil sie für 6 Monate mit den Kindern nach Norwegen ziehen will, wurden der Frau von Skirennläufer Felix Neureuther Trennungsabsichten unterstellt.

Österreich Heute
Trennungsgerüchte um Publikumsliebling Neureuther
Miriam Neureuther wurden Trennungsabsichten von ihrem Mann Felix unterstellt.
Tobias Hase / dpa / picturedesk.com

Für Verwirrung sorgte Miriam Neureuther (33) nun in zahlreichen Medien: Die ehemalige Biathletin hatte in einem gemeinsamen Podcast mit ihrem Mann, Skirennläufer Felix Neureuther (39), erklärt, sie würde gerne mit den gemeinsamen Kindern Matilda (6), Leo (3) und Lotta (1) ein halbes Jahr lang in Norwegen verbringen.

Daraufhin brodelte die Gerüchteküche, dass sich die 33-Jährige vom "Lieblingsdeutschen" der österreichischen Sport-Fans trennen möchte. Mit einem Post auf ihrem Instagram-Account brachte Neureuther nun alle Zweifler zum Schweigen: "Okay wow... die Onlinetitel überschlagen sich gerade ja mal wieder, und der Nachrichtenstrom, warum ich meinen Mann verlassen und nach Norwegen auswandern will, lässt nicht nach. Dazu kann ich nur sagen: Ihr spinnt doch wohl komplett!", machte die 33-Jährige ihrem Ärger Luft. Sie habe aber weder vor, auszuwandern noch ihren Mann zu verlassen.

    Felix Neureuther ist neuer NÖ-Radbotschafter
    Felix Neureuther ist neuer NÖ-Radbotschafter
    NLK/Filzwieser
    So einen Mist hab ich selten gehört, und mir zerreißt es mein Herz, dass so etwas geschrieben wird
    Miriam Neureuther
    Ex-Biathletin

    Dazu präsentierte sie ein gemeinsames Foto mit Ehemann Felix, auf dem sie lächeln und sich verliebt und tief in die Augen sehen. "So einen Mist hab ich selten gehört, und mir zerreißt es mein Herz, dass so etwas geschrieben wird! Mein Mann ist mein Ein und Alles und ganz ehrlich, es gibt auf der Welt doch grad wirklich Wichtigeres, als so einen Mist zu verbreiten", wird Neureuther emotional.

    Neureuthers Mutter ist gebürtige Norwegerin, die 33-Jährige lebte einige Zeit lang dort und spricht auch fließend Norwegisch. "Wir haben darüber gesprochen, was es für ein Traum wäre, mit unseren Kindern mal für ein halbes Jahr nach Norwegen zu gehen, dass sie eben die Sprache richtig lernen! Für mich war es ein riesiges Geschenk, dass meine Eltern mir zwei Sprachen haben mit auf meinen Lebensweg geben können", erklärte die dreifache Mutter, die seit knapp sechs Jahren mit Felix verheiratet ist. Ihr Ehemann hätte den Gedanken "übrigens super gefunden". Aufgrund seines vollen Terminkalenders wäre das zeitlich aber schwierig, so das Paar im Podcast.

    red
    Akt.
    ;