Frau (25) erstochen – Paar hatte minderjähriges Kind

Eine Bluttat sorgte am Dienstag in der steirischen Gemeinde Trieben für Entsetzen. Ein 29-Jähriger dürfte im Streit seine 25-jährige Frau erstochen haben.
Am Dienstagvormittag endete ein Ehestreit im steirischen Trieben tödlich. Ein Mann (29) dürfte im Zuge der Auseinandersetzung zum Messer gegriffen und seiner Gattin (25) tödliche Verletzungen zugefügt haben.

Die zwei eintreffenden Rettungsmannschaften konnten die schwer verletzte Frau nicht mehr retten. Sie verstarb noch an Ort und Stelle. In der Wohnung war neben dem Opfer nur der Gatte anwesend. Weil eine Cobra-Einheit wegen eines anderen Einsatzes in der Nähe war, war diese rasch vor Ort. Bei einer Anforderung aus Graz hätte es wohl mindestens eine Stunde gedauert bis die Beamten vor Ort gewesen wären.

Untersuchungshaft gilt als wahrscheinlich



CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Medienberichte, wonach der mutmaßliche Täter auch gegenüber einer Betreuerin ausfällig geworden sein soll, konnte Polizeisprecher Markus Lamb gegenüber "Heute" aus behördlicher Sicht nicht bestätigen. Dabei handle es sich lediglich um vage Erstangaben.

Bestätigt wurde hingegen, dass die Spurensicherung zur Stunde noch in Gange ist. Weitere Auskünfte wollte Lamb unter Verweis auf laufende Ermittlungen nicht erteilen, das habe auch "ermittlungstaktische" Gründe. Ob eine Untersuchungshaft gegen den 29-Jährigen verhängt wird, entscheidet sich in den kommenden 48 Stunden. Dies gilt allerdings als wahrscheinlich.

Das afghanische Ehepaar hat übrigens auch ein minderjähriges Kind, welches sich allerdings zum Tatzeitpunkt nicht in der Wohnung befunden hat.







ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiezenNewsSteiermarkMordMord/TotschlagLPD Steiermark

CommentCreated with Sketch.Kommentieren