18 Jugendliche feiern trotz Corona Party in Lokal

Die Polizei musste an diesem Abend gleich zwei Mal ausrücken. Symbolbild.
Die Polizei musste an diesem Abend gleich zwei Mal ausrücken. Symbolbild.LUKAS HUTER / APA / picturedesk.com
Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz waren Fehlanzeige! In einem Lokal in Freistadt feierten 18 Jugendliche eine Party. Es hagelte Anzeigen.

Als die Polizisten in dem Lokal in Freistadt am Donnerstag gegen 17.30 Uhr eintrafen, hatte der Lokalbesitzer (61) noch versucht, die Konsumation der Shishas zu vertuschen, indem er diese im qualmenden Raum schnell wegräumte.  

Doch das war bei weitem nicht sein einziges Problem. Denn bei der von der Gesundheitsbehörde angeordneten Kontrolle trafen die Beamten in dem Lokal auf 18 Personen zwischen 13 und 18 Jahren. Und von den Covid-19-Verordnungen dürften die jungen Gäste wohl auch noch nichts gehört haben.     

Denn wie die Polizei berichtet, hielt sich niemand der Anwesenden an den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand. Zudem trug auch keiner der Partygäste einen Mund-Nasen-Schutz. Sie wurden, wie der 61-Jährige auch, bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt angezeigt. 

Weitere Anzeigen kurz danach

Einigen Feiernden dürfte dies aber egal gewesen sein. Denn nur wenige Stunden danach langte eine weitere Anzeige bei der Polizei ein. "Im nahen Umfeld des Lokals halten sich wieder mehrere Jugendliche auf", so der Anrufer. 

Bei der folgenden Kontrolle wurden abermals Übertretungen nach dem Jugendschutzgesetz und der Covid-19-Maßnahmenverordnung festgestellt und zur Anzeige gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
CoronavirusFreistadtPartyPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen